Liebe Fußballfreunde,

am vergangenen Sonntag war die SG Niederhof-Binzgen zu Gast in Weizen. Die Partie gegen den Tabellenletzten konnten wir deutlich mit 8:2 Toren für uns entscheiden. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Was die Grundtugenden - Einsatz, starkes Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft - betrifft, war es ein überzeugender Auftritt meiner Mannschaft. Zudem konnten wir mit einem guten und sicheren Passspiel überzeugen. Von der ersten Minute an, waren wir das spielbestimmende Team und ließen den Ball gefällig in unseren Reihen zirkulieren. Nach 5 Minuten war es Christoph Baschnagel, der alleine auf das Tor zusteuerte, vor dem Torhüter eiskalt blieb und das 1:0 erzielte. Nur vier Minuten später erhöhte Marc Müllek nach schönem Zuspiel von Christoph Baschnagel auf 2:0. Noch vor der Pause schraubten Manuel Scherble und wiederum Marc Müllek per Foulelfmeter das Ergebnis auf 4:0. Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es dann in die Pause. Von den Gästen, war bis auf einen Freistoß, der das Tor knapp verfehlte, nicht viel zu sehen. Zu Dominant war unser Auftritt bis dahin.

Im zweiten Abschnitt war es dann ein ähnliches Bild. Die Gäste mühten sich zwar, konnten unsere Defensive aber nie ernsthaft in Gefahr bringen. So war es eine Frage der Zeit, bis wir weitere Tore erzielen konnten. Der zur Pause für Vlad Boholt eingewechselte Sandro Büche, erhöhte per Doppelschlag (53./69.) auf 6:0. Sandro konnte in 135 Spielminuten nach der Winterpause bereits 4 Treffer erzielen. Eine super Quote! Für das 7:0 zeigte sich wieder Marc Müllek per Foulelfmeter zuständig. Es war bereits sein 14 Saisontreffer! Danach schraubten wir das Tempo etwas zurück und Niederhof-Binzgen kam etwas besser ins Spiel. Nach einem Eckball konnte Markus Oeschger auf 7:1 verkürzen (81.) Nur 4 Minuten später erzielte Jochen Hamburger mit einem wunderschönen Schlenzer in den Winkel das 8:1. Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzten dann die Gäste. Markus Oeschger erzielte per Foulelfmeter den 8:2 Endstand.

Fazit: Ein nie gefährdeter Heimsieg, bei dem wir gegen Ende etwas zu sorglos waren und zwei unnötige Gegentreffer hinnehmen mussten. Kompliment an die Gäste, die sich nie aufgegeben und eine gute Moral gezeigt haben. Für uns heißt es nun, dass Spiel schnell abhacken, nicht anfangen zu träumen und uns gut auf die zwei schweren Spiele über Ostern in Albbruck und zu Hause gegen Schlüchttal vorzubereiten.

Mit 33 Punkten auf dem Konto, stehen wir in der Tabelle hervorragend da. Unser Ziel muss es nun sein, uns im oberen Tabellendrittel festzusetzten und Tuchfühlung zu den vorderen Plätzen zu halten. Am Donnerstag fahren wir zum schweren Auswärtsspiel nach Albbruck. Im Hinspiel mussten wir uns nach einem sehr kuriosen Spiel mit 4:5 geschlagen geben. Der Albbrucker Siegtreffer fiel dabei zwei Minuten vor dem Ende. Es war unsere erste Niederlage nach zuvor sechs Siegen zum Saisonauftakt. Es gilt also in Albbruck auch zu versuchen, Revanche für die Hinspiel Niederlage zu nehmen.

Am Ostermontag kommt es dann zum Aufeinandertreffen mit dem FC Schlüchttal. Die Duelle mit meinem Heimatverein lassen mein Herz immer höher schlagen und sind etwas ganz Besonderes für mich. Viele schöne und unvergessliche Stunden, von denen ich keine missen möchte, durfte ich dort erleben. Zu gern erinnere ich mich an den vergangen August, als wir in einem tollen und spannenden Spiel in Ühlingen überraschend mit 3:2 gewinnen konnten. Ganz besonders freue ich mich auf das Wiedersehen mit vielen Freunden und alten Weggefährten! Mit Euch ist auch die dritte Halbzeit immer schön;).

Personell sieht es bei uns immer besser aus. Vom “18er“ Kader fallen Johannes Stich und Heiko Güntert aus. Alle anderen Spieler sind fit und einsatzbereit. In diesem Sinne, freuenwir uns auf ein interessantes und anspruchsvolles Osterwochenende. Insbesondere hoffeund vertraue ich auf die Unterstützung unserer tollen Zuschauer. Was man in Weizen anUnterstützung, egal ob zu Hause oder auswärts erfährt, ist einmalig! Dafür gilt Euch mein Herzlicher Dank! Nun wünsche ich uns allen, zwei spannende und faire Spiele, mit demhoffentlich besseren Ausgang für unseren FC! Blau und Weiß ein Leben lang!

Mit sportlichen Grüßen

Michael Gallmann

Trainer 1. Mannschaft