Liebe Fußballfreunde,
drei von sechs möglichen Punkten lautet die Bilanz aus den beiden Spielen gegen den SV Albbruck und den FC Schlüchttal vom vergangenen Wochenende.
Eine Ausbeute, mit der wir aus meiner Sicht absolut zufrieden sein können. In beiden Spielen musste meine Mannschaft an die Leistungsgrenze gehen. Was Einsatz und Wille betreffen war es in beiden Spielen herausragend was die Mannschaft gezeigt hat.
In Albbruck konnten wir einen 1:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg umbiegen. Es war ein Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten und hätte sicherlich auch Unentschieden enden können. Aufgrund der etwas besseren Chancenverwertung und einer beherzten Abwehrschlacht in den letzten Minuten konnten wir den Platz verdient als Sieger verlassen. Unsere Tore erzielten Christoph Baschnagel (2), Manuel Scherble und Marc Müllek.
Am Ostermontag war dann der FC Schlüchttal in Weizen zu Gast. Bei herrlichem Fußballwetter und vor prächtiger Kulisse mussten wir uns am Ende knapp mit 3:2 geschlagen geben. Die Tore erzielten Sandro Büche und Christoph Baschnagel.
Es war ein spitze Fußballspiel in dem alles dabei war was das Fußballherz begehrt. Noch lange nach Spielende wurde über die vielen Szenen diskutiert. Viele Torchancen, harte aber stets faire Zweikämpfe, gehaltene und verwandelte Elfmeter und eine Moral meiner Mannschaft vor der man den Hut ziehen muss.
Wer nach einem 0:3 Rückstand nochmal so zurück kommt und in der letzten Sekunde sogar noch den Ausglich auf dem Fuß hat, der hat großen Respekt verdient. Wir haben uns nie aufgegeben und bis zur letzten Sekunde an uns geglaubt. Das ist für mich keine Überraschung, so kenne ich meine Buben, wer das Trikot mit dem Kelch am Herzen trägt gibt niemals auf! Am Ende war der Gegner dann dieses eine Tor besser, dass gilt es anzuerkennen und zu gratulieren. Auf unser Kämpferherz können wir stolz sein und dann auch den Platz erhobenen Hauptes verlassen!
Dies alles zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind und es in unserer Mannschaft absolut stimmt. Wir haben eine junge Mannschaft (gegen Schlüchttal standen drei A-Junioren auf dem Platz) mit viel Potential und einer sicherlich guten Zukunft. Die Jungs kommen eifrig ins Training. Mein ganz besonderer Dank geht an die Spieler die zuletzt nicht so zum Einsatz kamen und trotzdem immer ins Training kommen und die Mannschaft von außen unterstützen und den Elf Männern auf dem Feld ohne eigene Eitelkeiten nur das beste Wünschen. Das ist wahre Größe. Ganz besonders möchte ich hier Jannik Boma, Marco Maier und Nicolas Badstöber erwähnen. Ihr habt so einen feinen Charakter und meine allergrößte Wertschätzung!!! Mit solchen Typen macht Fußball einfach Spaß.
Am Sonntag gastiert nun der FC Dettighofen bei uns in Weizen. Mein herzlicher Willkommensgruß geht an die Mannschaft des FC Dettighofen mit ihrem Trainerteam und den mitgereisten Anhang. Ebenfalls herzlich Willkommen heiße ich den Schiedsrichter der Partie, Herrn Rudi Fehrenbach aus Höchenschwand. Ihm wünsche ich ein glückliches Händchen bei der Leitung der Partie. Wir wollen uns mit einem Heimsieg weiter in der oberen Tabellenregion festsetzen. Um dies zu erreichen brauchen wir eine top Leistung, zumal es für den FC Dettighofen im Kampf gegen den Abstieg um wichtige Zähler geht. Fundament für den Erfolg wird eine stabile Defensive sein. Offensiv sind wir immer in der Lage uns Chancen heraus zu spielen und dann auch Tore zu erzielen. Das Team und ich freuen uns über jeden Zuschauer der uns unterstützt! Mit Eurer Unterstützung werden wir die Punkte im Ehrenbachstadion behalten. In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine faires und spannendes Fußballspiel mit dem hoffentlich besseren Ausgang für unseren FC. Blau und Weiß ein Leben lang!


Mit sportlichen Grüßen,

Michael Gallmann

Trainer 1. Mannschaft